Suchmaschinenoptimierung: Titel, Meta-Tags und Überschriften.

Die Basics für Ihre Webseite.

Die OnPage-Optimierung ist die Verbesserung aller Faktoren auf der eigenen Webseite, die potenziell zu einem höheren Ranking in Suchmaschinen wie Google und Co. führen können. Wir erklären Ihnen in unserem Blog-Beitrag, warum die Optimierung der Überschriften und Meta-Tags für Ihre Webseite wichtig ist und worauf Sie achten sollten.

Was sind überhaupt Meta-Tag und Title?

Die wichtigsten Tags für die Suchmaschinenoptimierung bzw. für Ihre zukünftigen Webseitenbesucher sind der Title-Tag und Meta Description-Tag. Beides wird bei einer Suchanfrage in Suchmaschinen auf der Ergebnisseite angezeigt (siehe Grafik). Der Title-Tag ist für Suchmaschinen wichtig, da sie die Relevanz der Webseite positiv beeinflussen können. Der Meta Description-Tag hingegen wird im Ranking nicht berücksichtigt, ist aber für potenzielle Besucher Ihrer Webseite wichtig.

Den Title-Tag findet man auch noch an einer anderen Stelle. Und zwar im Browserfenster (siehe Grafik), nachdem man innerhalb der Suchmaschinen-Ergebnisseite auf den Link der Webseite geklickt hat. Ruft man also die Unterseite auf, erscheint oberhalb der URL Zeile die Tab-Bezeichnung.

Title-Tag

Der Title-Tag einer Seite erscheint also oben im Browserfenster und auf der Suchmaschinen-Ergebnisseite. Das genaue Vorgehen der unterschiedlichen Suchmaschinen ist zwar ein gut gehütetes Geheimnis, jedoch hat sich mit der Zeit herausgestellt, dass es für das Seiten-Ranking von Vorteil ist, wenn das wichtigste Keyword an den Anfang gesetzt wird. Wir haben für Sie die wichtigsten Tipps für den optimalen Title-Tag zusammengestellt.

Title-Tag Tipps:

  • Relevantestes Schlüsselwort zur stärkeren Gewichtung an den Anfang des Titels setzen
  • Für jede Unterseite einen einzigartigen Seitentitel verwenden
  • Im Title sollten Stichwörter und Synonyme zum Inhalt der Webseite vorkommen
  • Seiteninhalt für die Nutzer kurz, prägnant und ansprechend formulieren
  • Maximal 70 Zeichen

Es besteht die Möglichkeit, dass der Title bei Verwendung von zu vielen Zeichen abgeschnitten wird (siehe Google Beispiel oben). Google berechnet den erlaubten Umfang des Title-Tag anhand der Pixelbreite der Buchstaben. Daher ist die Zeichenanzahl nur eine grobe Richtlinie.

Meta Description-Tag

Die Meta-Description, zu Deutsch Über-Beschreibung, ist der kleine Textschnipsel, der in den Ergebnissen von Suchmaschinen direkt unter dem Seitentitel und der Webadresse steht. Die Meta-Beschreibung spielt keine Rolle für die Position der Seite in den Suchergebnissen. Aber eine informative und ansprechende Beschreibung kann das Klickverhalten der Nutzer bzw. die CTR (Click-Through-Rate) deutlich beeinflussen. Das bedeutet, dass womöglich mehr Nutzer auf Ihre Webseite klicken, wenn sie genau wissen, was sie dort erwartet.

Optimale Meta-Description:

  • Zeichenlänge: Es stehen seit Anfang 2018 ca. 320 Zeichen zur Verfügung, danach wird der Text abgeschnitten. Auch hier gilt die Zeichenzahl als grober Richtwert, da es wieder auf die Pixelbreite der Buchstaben ankommt.
  • Handlungsaufforderung: Sie sollten die Nutzer zu einer gezielten Handlung bewegen, ein sogenannter Call-to-Action.
  • Schlüsselwörter: Wichtige Keywords aus dem Seiteninhalt sollten sich in der Description befinden.

ACHTUNG: Wenn eine Meta-Beschreibung nicht aktiv angelegt wird, stellt die Suchmaschine standardmäßig die ersten Sätze der entsprechenden Seite dar. Meist werden diese dann einfach abgeschnitten, da der Seiteninhalt zu lang ist. Hier geht viel Potenzial verloren, um neuen Besuchern die eigene Webseite schmackhaft zu machen. Daher sollte der Description Text individuell festgelegt werden.

Überschriften

Struktur & Lesbarkeit

Die Überschriften-Tags – h1, h2, etc. sollten hierarchisch und sinnvoll dazu verwendet werden, Texte zu strukturieren und sie einfacher lesbar zu machen. Die h1 ist die Hauptüberschrift, sie sollte nur einmal verwendet werden (siehe Grafik).

Danach ist es eine Frage der Gewichtung: die h2 könnte einzelne Abschnitte voneinander trennen, h3, h4, etc. können die Abschnitten mit absteigender Wichtigkeit nochmal detaillierter aufbauen.

Bestimmte Begriffe fett oder kursiv zu setzen, hebt diese sowohl für Leser, als auch für Suchmaschinen hervor.

Sinnvoll ist außerdem, einzelne Unterseiten miteinander zu verlinken, wenn dies inhaltlich relevant ist. (Beispiel: Weitere Blog-Einträge zum Online Marketing)

ZUSAMMENGEFASST

Die Texte der Seite sollten mit hierarchisch aufgebauten Überschriften, fettem und kursivem Text, sowie internen Verlinkungen durchstrukturiert werden. In allen Fällen gilt – der Text sollte vor allem für den Nutzer gut zu lesen sein – denn das wird bei den Suchmaschinen immer wichtiger. Title und Description Texte sind ebenfalls gute Werkzeuge, um sowohl die potenziellen Besucher als auch Suchmaschinen von für sie relevanten Inhalt zu überzeugen.

WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA

Während es keinen absoluten Weg zur perfekten Optimierung gibt, gibt es dennoch einige Dinge die man unbedingt beachten sollte. An dieser Stelle wollen wir diese Faktoren einmal näher betrachten.

› OnPage-Optimierung: Keywords und Text.
› OnPage-Optimierung: Rund um das Thema Bilder.

Wir hoffen, wir konnten Ihnen mit unseren Tipps zu Meta-Tags und Überschriften weiterhelfen.

In unserem Blog beschäftigen wir uns mit der ganzen Welt des Online-Marketings: Wir behandeln Aktuelles und Dauerbrenner, rund um SEO, SEA, Social Media und Webdesign. Sie wollen auf dem Laufenden bleiben? Folgen Sie uns auf Facebook!

Sie wollen mehr erfahren?

Sie sind auf der Suche nach einer Agentur, die Sie bei der Umsetzung für Ihre Webseite unterstützt? Oder möchten Sie gerne mehr zu unseren anderen Leistungen erfahren? Dann kontaktieren Sie uns einfach unverbindlich!

Kontakt aufnehmen